Das Haus der Natur am Feldberg

Das Haus der Natur am Feldberg

Der Feldberg ist der höchste Berg des ganzen Schwarzwalds und ein höchst beliebtes Ausflugsziel für Familien und Naturbegeisterte. Aber am Feldberg kann man nicht nur wandern, biken oder im Winter Ski oder Snowboard fahren, sondern es gibt auch ein ganz besonderes Highlight: Das Haus der Natur. Bei jedem Wetter bietet die interaktive Multimedia-Ausstellung spannende und unterhaltsam dargebotene Informationen rund um das Thema „Mensch und Natur“.

Ganz besonders viel Spaß macht der Besuch beim „Talking Ranger“ oder an der Klimastation. Mit viel Humor und tauglich für alle Altersgruppen erzählt der beliebte Feldberg-Ranger hier über die Besonderheiten „seines“ Berges. Da bleibt kein Auge trocken, wenn er im Feldberg-Dschungel nach seltenen Tieren fahndet oder sich selbst als prolligem Fragesteller verrät, wo die besten Pfifferlingsplätze zu finden sind … oder nicht?!

Das Naturschutzzentrum bietet regelmäßig Führungen durch die Ausstellung und auch ins Naturschutzgebiet Feldberg an. Infos zu den zahlreichen Veranstaltungsangeboten des Naturschutzzentrums sind im Internet zu finden.

bodenseeferien.de Autorin Vera
„Im Haus der Natur am Feldberg wird Naturschutz endlich mal so erklärt, dass es wirklich Spaß macht!“
Vera

Warum du das Haus der Natur besuchen musst?

Weil…

  • … du hier den mit Sicherheit lustigsten Ranger der Welt erleben kannst.
  • … du am Harvester-Simulator selber Bäume fällen darfst.
  • … du hier endlich verstehst, was die seltsamen Zeichen an manchen Bäumen bedeuten.
  • … die 3D-Schau wunderschöne Eindrücke vom Feldberg und dem ganzen Naturpark bietet – sogar aus der Zeit vor über 100 Jahren.
  • … du (fast) alle Fragen rund um die Natur beantwortet bekommst, die du immer schon stellen wolltest (und vielleicht noch ein paar mehr).
  • … die von den Natur-Guides geführten Touren durch das größte Naturschutzgebiet im Land total spannend sind.
  • … du im Winter geführte Schneeschuhtouren mitmachen oder selber Schneeschuhe ausleihen kannst.
  • … du mit kleinen Kindern den wunderschönen „Wichtelpfad im Auerhahnwald“ entdecken kannst.
  • … hier Naturschutz einfach Spaß macht!

Tipps

  • Nimm dir für einen Besuch der Ausstellung im Haus der Natur mindestens 1 Stunde Zeit. Es macht einfach Spaß, alle Filme vom „Talking Ranger“ oder an der Klimastation anzuschauen und die zahlreichen interaktiven Ausstellungselemente zu entdecken.
  • Der „rote Faden“ durch die Ausstellung erschließt sich am besten bei einer Führung. Diese ist für Gruppen nach vorheriger Anmeldung an jedem Tag des Jahres möglich. Ruf uns bitte einfach an (07676 933630) und vereinbare einen Termin. Je länger vor deinem Wunschtermin du anrufst, desto wahrscheinlicher können wir ihn realisieren!
  • Die lustigen Rangerfilme kannst du als DVD auch mit nach Hause nehmen. Oder du lässt dich und deine Familie bei der „Virtuellen Ballonfahrt“ filmen und kannst auch diesen Film mitnehmen.
  • Für Pfennigfuchser (nee, die müssen ja heute „Centfuchser“ heißen): Es gibt günstige Kombitickets für einen Besuch im Haus der Natur und eine Fahrt mit der Feldbergbahn.
  • Im Feldberggarten hinter dem Haus der Natur kann man bei gutem Wetter wunderbar picknicken.
  • Der Wichtelpfad ganz in der Nähe ist v. a. für Familien mit kleinen Kindern gedacht. Er ist schmal und holperig und für Kinderwagen nicht geeignet, aber im Haus der Natur gibt es einige Rückentragen zum Ausleihen.
  • Am Feldberg ist es meistens etwas kühler als weiter unten im Tal. Vergiss deshalb bei Unternehmungen im Freien einen Pullover und vielleicht auch eine Regenjacke nicht. Feste Wanderschuhe, ein kleines Vesper und etwas zu trinken gehören natürlich auch zur Ausrüstung.
  • Ganz besondere Erlebnisse sind die Führungen mit dem Feldberg-Ranger (dem echten natürlich) oder dem Feldberg-Förster. Infos zu allen Veranstaltungen – auch den Schneeschuhtouren im Winter – sind auf der Website des Hauses der Natur zu finden. 

Öffnungszeiten und Preise

Das Haus der Natur ist täglich von 10 – 17 Uhr geöffnet, am 25.12. sowie an Montagen zwischen November und April außerhalb der Schulferien Baden-Württemberg geschlossen.

Führungen sind ganzjährig an jedem Tag möglich.

Preise und alle Infos zu den Veranstaltungsangeboten des Hauses der Natur findest du auf unserer Website.

Essen und Trinken

Ganz in der Nähe des Hauses der Natur gibt es mehrere Möglichkeiten zur Einkehr. Und zur Stärkung während einer Feldberg-Wanderung empfiehlt sich der Besuch in einer der gemütlichen, bewirtschafteten Berghütten.

Tipps für die Anreise

  • Das Haus der Natur ist gut mit dem ÖPNV zu erreichen: Der nächstgelegene Bahnhof ist Feldberg-Bärental, von hier besteht Busanbidung zur Station „Feldberger Hof“ direkt gegenüber dem Haus der Natur.
  • Mit dem Auto folgst du der A81 bis zur Anschlussstelle Geisingen, von hier der B31 bis an den Titisee und dann der B317 bis zum Feldberg. Hier ist das Haus der Natur ausgeschildert. Aus Richtung Freiburg geht es ebenfalls über die B31 und die B317 an den Feldberg.
Haus der Natur – Naturschutzzentrum Südschwarzwald
Dr.-Pilet-Spur 4
79868 Feldberg
Deutschland
Tel. +49 (0) 7676 / 9336-30
Fax +49 (0) 7676 / 9336-33
Mit Freunden teilen
Trennzeichen (Berge mit Wasser)
Trennzeichen (Berge mit Wasser)