Der Bodensee-Radweg

Der Bodensee-Radweg - einmal komplett um den See herum

Zu Recht gilt der Bodensee-Radweg als eine der beliebtesten Radstrecken Europas. Du fährst fast ausschließlich am Ufer entlang mit wechselndem Blick auf den See, das tolle Alpenpanorama, auf malerische kleine Weingüter und farbenfrohe Obstplantagen. Zwischendurch kommst du an allen bekannten Bodenseeorten und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten vorbei. Sportliche Radler schaffen die Strecke an einem Tag, wir empfehlen dir aber, fünf bis acht Tage Zeit einzuplanen, um die schönen Orte unterwegs zu erkunden.
Wir haben dir einen Etappe mit großartigen Sehenswürdigkeiten am Weg ausgesucht. Sollte dir die Route doch zu weit sein, kannst du die Tour jederzeit durch eine Zug- oder Schifffahrt abkürzen.

Strecke: etwa 260 km
Dauer: 5 – 8 Tage empfohlen          
ADFC-Zertifizierung: 
4 von 5 Sternen

Etappe 1: von Konstanz nach Überlingen - 40 Kilometer

Die größte Stadt am Bodensee, Konstanz, hat kulturell wie auch an wunderschönen Plätzen einiges zu bieten. Am Seeufer entlang kommst du zur Blumeninsel Mainau, auf welche sich ein Ausflug jederzeit lohnt. Weiter geht’s vorbei an der (seit einem Erdrutsch 2016 leider nicht mehr begehbaren) Marienschlucht nach Bodman-Ludwigshafen. Danach radelst du in das ehemalige Fischer-  und Winzerdörfchen Sipplingen, von wo aus du unbedingt einen Abstecher zur Süßenmühle und zum Hödinger Tobel machen solltest. Wieder auf der Uferstraße, kommst du schon bald in Überlingen an. Unser Tipp: entspann dich nach dem erlebnisreichen Tag in der Bodenseetherme Überlingen und übernachte in einem gemütlichen Hotel!

Etappe 2: von Überlingen nach Friedrichshafen - 29 Kilometer

Von Überlingen aus, der Stadt mit der längsten Uferpromeade am Bodensee, fährst du los. Nach einigen Kilometern führt ein kurzes, holpriges Steilstück zur unverwechselbare Panoramaterrasse der Basilika Birnau hinauf. Nachdem du die eindrucksvolle Wallfahrstkirche besichtigt hast, gelangst du nach Uhldingen-Mühlhofen. Der beliebte Urlaubsort ist bekannt durch seine Pfahlbauten, die du auf jeden Fall besuchen solltest. Danach triffst du auf das mediterran angehauchte Meersburg. Am besten legst du hier eine ausgiebige Pause ein, besichtigst die Sehenswürdigkeiten und genießt einen Seewein mit Blick auf den Bodensee. Wenn du dich ohne längeren Aufenthalt  losreissen kannst, geht es weiter durch die beschaulichen Dörfer Hagnau und Immenstaad nach Friedrichshafen. Hier gibt es viele schöne Pensionen und Ferienwohnung direkt am See, wo du den Abend mit tollem Seeblick ausklingen lassen kannst.

Etappe 3: von Friedrichshafen nach Lindau - 23 Kilometer

Friedrichshafen, die Geburtsstadt des Zeppelins, hat einige interessante Ecken zu bieten.  Von hier aus führt dich die Seestraße bis nach Langenargen, wo wir dir einen Zwischenstopp beim direkt am Ufer gelegenen Schloss Montfort empfehlen. Weiter geht’s nach Kressbronn, welches besonders im Frühling wie ein einziges Blütenmeer erscheint. Danach radelst du durch das malerische Wasserburg und das exklusive Bad Schachen bis nach Lindau. Finde deine passende Unterkunft in Lindau, wo du für die restlichen Etappen Energie tanken kannst.

Etappe 4: von Lindau nach Rorschach - 38 Kilometer

Mitten durch's schöne Lindau, am Bayerischen Löwen im Hafen vorbei, führt die nächste Etappe aus der wohl bekanntesten Stadt am Bodensee heraus in die Kulturstadt Bregenz in Vorarlberg. Wer Zeit und gute Bremsen hat, sollte mit der Bahn hinauf zum Pfänder, um die weitläufige Aussicht zu bestaunen, und eine actionreiche Abfahrt wagen. Weiter geht es durch unberührte Naturlandschaften und kleine, charmante Dörfer Richtung Rorschach.

Etappe 5: von Rorschach nach Kreuzlingen - 38 Kilometer

In Rorschach darfst du dir eine Fahrt mit der einmaligen Zahnradbahn nicht entgehen lassen. Nach einem Abstecher in der hübschen Altstadt von Arbon mit ihren historischen Gebäuden triffst du in Romanshorn ein, welches dir zahlreiche Freizeitmöglichkeiten bietet. Weiter geht es durch den für seine Streuobstwiesen und Apfelplantagen berühmten Kanton Thurgau nach Kreuzlingen. Zum Übernachten bietet sich auch jenseits der Grenze eine Unterkunft in Konstanz an.

Etappe 6: von Kreuzlingen nach Radolfzell – 52 Kilometer

Von der Nachbarstadt Konstanz aus führt die Strecke auf schweizer Seite durch wunderschöne, kleine Dörfer am Untersee hinauf zum Schloss Arenenberg mit Napoleon Museum. Danach geht es mit einem kurzen Abstecher auf die Insel Werd weiter nach Stein am Rhein. Das Städtchent zählt zu den schönsten und besterhaltensten mittelalterlichen Ortschaften der Schweiz und am Bodensee. Über Gaienhofen radelst du durch die idyllische Hörilandschaft mit fantastischem Panoramablick weiter nach Moos und schließlich bis nach Radolfzell.

Etappe 7: von Radolfzell nach Konstanz – 23 Kilometer

In einer der ältesten Städte Süddeutschlands, Radolfzell, startet die letzte Etappe. Mach einen kleinen Ausflug an die Promenade der Halbinsel Mettnau, bevor dich der Weg am Seeufer entlang nach Allensbach führt. Von der Gnadenkirch auf dem Höhrenberg aus hast du einen wundervollen Blick über den See zur Insel Reichenau. Folgst du dem Radweg weiter, kommst du direkt nach Konstanz - du kannst unterwegs aber auch noch das UNESCO-Welterbe Insel Reichenau umrunden. Diese zusätzlichen elf Kilometer sind es jeden Fall wert!
Wieder in Konstanz, empfehlen wir dir, noch ein paar Tage länger zu bleiben und die Umgebung zu erkunden. Unzählige Freizeitangebote, wie das SEA LIFE oder eine Schifffahrt, solltest du dir nicht entgehen lassen! Dein zweites Zuhause, eine gemütliche Ferienwohnung in Konstanz für deinen Urlaub, findest du hier bestimmt auch.

Mit Freunden teilen:
Trennzeichen (Berge mit Wasser)