Wintersport am Bodensee

Wintersport am Bodensee - Ist das überhaupt möglich?

JA! Der Bodensee wird zwar aufgrund des Wassers und seiner Lage im Süden Deutschlands oftmals mit Sommerurlaub assoziiert. Mehr noch: Wir denken an sonnige Tage, Strand und Schwimmen sowie weitere Wassersportarten, aber auch ans Wandern oder Radfahren.

Doch hier ist auch im Winter für Urlauber und alle Sportbegeisterte einiges möglich: Viele Skigebiete sind nur einen Katzensprung entfernt und bieten neben Langlauf- und Abfahrtpisten auch actionreiche Snwoboardstrecken. In den meisten Regionen gibt es Rodelrouten sowie die Möglichkeit Eislaufen zu gehen.

Und auch die Wanderfreunde unter euch kommen selbst im Winter bei Winterwanderungen auf ihre Kosten. Ihr seht: Der Bodensee ist auch für den nächsten Winterurlaub eine gute Adresse!

Skigebiete ~ Winterwanderungen ~ Eislaufbahnen

Skigebiete und Winterrodelbahnen in der Nähe

Skifahren oder Snowboarden kannst du nicht nur in Tirol, sondern auch nahe dem Bodensee in großen Skigebieten wie dem „Ski Arlberg“ in Vorarlberg oder „Bregenzwald“ (beide Österreich). Auch die Schweiz bietet gerade mit dem Säntis wunderbare Möglichkeiten für Wintersport. Die Alpen sind also gar nicht weit!

Allerdings musst du nicht mal bis ins Ausland, da es auch national einige Skigebiete im Allgäu oder in Teilen des Schwarzwaldes gibt.

Du kannst entweder Skifahren (Langlauf sowie Alpin) oder Snowboarden, aber auch Rodeln gehen - hier sollte wirklich für jeden etwas dabei sein! Bergbahnen bringen dich hunderte Meter in die Höhe. Während der Fahrt in die Berge sowie von vielen Gipfeln aus hast du zudem atemberaubende Aussichten in Täler und je nach Ort und Wetterbedingungen auch auf den Bodensee.

Wer das erste Mal Wintersport betreibt, kann das Skilaufen in Skischulen vor Ort schnell und einfach erlernen.

Winterwanderungen rund um den Bodensee

Der Winter am Bodensee ist unendlich viel leiser als der Sommer. Aber gerade deswegen übt er auch so eine große Faszination aus auf all jene, die sich auf ihn einlassen. Besonders gut gelingt das beim Bewegen an der frischen Luft, sei es mit Schneeschuhen an den Füßen oder Winterstiefeln beim Wandern. Wer jetzt mit heißem Tee und Gebäck im Gepäck loszieht, um größere Runden zu Fuß zu drehen, wird feststellen, dass er viele Spazierwege, die im Sommer gnadenlos überfüllt sind, jetzt fast für sich alleine hat. Und das, obwohl so einige von ihnen ausschließlich im Winter spektakuläre Ausblicke auf den Bodensee und die Vierländerregion ermöglichen: Weil die Bäume keine Blätter tragen und die Luft klarer ist als im heißen Sommer, ergeben sich jetzt Perspektiven, die in den wärmeren Monaten schlichtweg nicht möglich sind. Das gilt natürlich auch und vor allem für die Höhenwege und Winterwanderungen in den Alpen. Vom Bodensee-Hausberg Säntis, vom Pfänder über Bregenz oder vom Karren über Dornbirn hinab ins Tal und auf den See zu blicken, ist ein Schauspiel, das den ganzen Winter in Erinnerung bleibt.

1. Dezember 2021, Autor: Laetitia Meisel

Aufgrund des Wassers und seiner Lage im Süden Deutschlands wird der Bodensee häufig mit Sommerurlaub assoziiert. Hat der Bodensee auch im Winter etwas zu bieten? Diese Frage können wir mit einem dicken JA beantworten. Besonders Wanderfreunde kommen bei Winterwanderungen voll auf ihre Kosten.

Jetzt weiterlesen

Eislaufbahnen am Bodensee

Auch wenn der Bodensee mittlerweile nicht mehr komplett gefriert, was nicht zuletzt mit seiner Tiefe (tiefste Stelle 251m) und dem zusätzlichen Wandel des Klimas zusammenhängt, so gibt es in Ufernähe und in kleineren Buchten des Sees immer wieder zugefrorene Stellen, auf denen du Eislaufen kannst. Doch Vorsicht: Betreten ist hier meist auf eigene Gefahr. Warte also ab, bis die örtliche Feuerwehr die Stellen als gefahrlos gemeldet und zum Schlittschuhlaufen freigegeben hat.

Zusätzlich gibt es zahlreiche Eislaufhallen, die sich in den größeren Städten rund um den See finden lassen. Beispiele hierfür wären Ravensburg oder Lindau in Deutschland, Dornbirn oder Hard in der Nähe von Bregenz in Österreich sowie Rorschach und Kreuzlingen im Schweizer Kanton Thurgau. Kreuzlingen ist von Konstanz schnell erreichbar, da die Städte grenzübergreifend miteinander verschmelzen.

Im Zuge vieler Weihnachtsmärkte gibt es außerdem häufig die Möglichkeit, auf zeitweise errichteten Eislaufbahnen auf Kufen unterwegs zu sein.

Trennzeichen (Berge mit Wasser)
Mit Freunden teilen