Andreashof Rundwanderweg

Start/Ziel: Deisendorf, Andreashof  

Km/Zeit: 10,1 km / 3 Stunden

Anforderungen: Leichte Rundwanderung auf bequemem Forst- und Feldwegen ohne nennenswerte Höhenunterschiede.

Sehenswertes: Kräutergarten Andreashof, Andreaskapelle Deisendorf, Nellenfurter Weiher, Martinsweiher, Markgräfinweiher.

Bus & Bahn: Von April bis Oktober verkehrt der Erlebnisbus 1 zwischen Salem/Bahnhof und Unteruhldingen/Hafen mit Halt am Affenberg. Von dort Zugang zur Rundwanderung auf dem Prälatenweg in Richtung Salem.

Andreashof Rundwanderweg Andreashof - Salem - Birnau - Andreashof

Als sich vor rund 15.000 Jahren die Gletscher der letzten Eiszeit aus dem Bodenseeraum zurückzogen, ließen sie durch ihre Fließbewegung eine von tropfenförmigen Hügeln geprägte Moränenlandschaft zurück. Zwischen diesen „Drumlins“ legten seit dem Mittelalter die Zisterziensermönche des Klosters Salem zahlreiche Weiher zur Fischzucht an. Dieser Wandertipp verläuft vom Andreashof als Rundtour durch eine parkähnliche Landschaft, die auch wertvoll für die Tier- und Pflanzenwelt ist. Insbesondere Brut- und Zugvögel finden im Röhricht der Seen Schutz. Zu Beginn wandert man auf dem Pfad, vorbei an der Andreaskapelle aus dem 13. Jahrhundert, abwärts bis Deisendorf. Ein Spaziergang entlang der Riedbachstraße führt durch weite Wiesenauen, auf denen oft Störche stehen, zum Deisendorfer Sportplatz. Am Waldrand folgt man der gelben Wanderwegbeschilderung in Richtung Oberuhldingen und biegt an der Kreuzung mit dem Prälatenweg links in Richtung Affenberg und sogleich wieder rechts (nun ohne Markierung) ab, um entlang der beiden Nellenfurter Weiher, die idyllischen Fischteiche stets zur rechten, bis zur nächsten gelben Wanderwegmarkierung zu gehen. Dieser folgt man nun in Richtung Salem/Mühlhofen, verlässt bald den Wald und wandert zwischen Schafwiesen und Feldern, später wieder im Wald bis zum Damm zwischen Markgräfinweiher und Martinsweiher. Nach dem Dammweg links halten, am Seeufer entlang zum Sträßchen zwischen Affenberg und Salem bummeln und dem Wegweiser nur kurz etwas steiler bergauf in Richtung Tüfingen folgen. Über dem schon 500 n. Chr. gegründeten Teilort von Salem schließt sich der Kreis wieder.

Kräuter und Lichtyam®

Der Andreashof ist für die Zucht und Verarbeitung der Lich­tyam® bekannt, die ursprünglich im Norden Chinas auf Höhen um 1000 Meter beheimatet ist. Die Yamswurzel besitzt die Fähigkeit dem Körper Lichtenergie zuzufüh­ren, die in der Knolle gespeichert wird. Die Pflanze wird für die Verede­lung von u.a. Ge­würzmischungen, Salzen und Pflegeö­len verwendet, die neben der frischen Knolle im Hofladen und Café erhältlich sind. Wer sich für die Produktion der Lich­tyam® interessiert, kann an einer Hofführung teilnehmen. Termine und Öffnungszeiten stehen auf der Webseite.

Andreashof Jeridin GmbH
Kirchgasse 35
88662 Überlingen
Tel. +49 (0) 7551 947 470
Mit Freunden teilen:
Trennzeichen (Berge mit Wasser)